Universität KonstanzExzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“

5. Studientag Literatur und Wissenschaftsgeschichte

10. Juli 2010

Das Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin lädt in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte und dem Exzellenz­cluster 16 der Universität Konstanz ein zu einem Blockseminar für Nachwuchs­wissen­schaft­ler­Innen, die im Feld Literature and Science arbeiten. Der Studientag Literatur und Wissen­schaftsgeschichte findet am Samstag, den 10. Juli 2010 von 10:00 bis 19:00 Uhr im Max-Planck-Institut für Wissen­schafts­ge­schichte statt.

Der Studientag bietet allen am Themenbereich Literatur und Wissenschaftsgeschichte Interessierten ein offenes Forum zur Diskussion eigener Arbeiten. Deswegen gibt es keinen thematischen Schwerpunkt, sondern es werden vorläufige Ergebnisse noch nicht abge­schlos­sener Arbeiten aus dem Gebiet von Literature and Science vorgestellt.

Damit möglichst intensiv diskutiert werden kann, werden die Beiträge (10 – 20 Seiten, deutsch oder englisch) vorab an alle verschickt, die sich zur Teilnahme angemeldet haben. Beim Studientag stellen die AutorInnen die Arbeiten lediglich kurz vor. Die Diskussion beginnt mit einem vorbereiteten Kommentar von einem anderen Teilnehmer. Für jeden Beitrag wird etwa eine Stunde zur Verfügung stehen.

10. Juli 2010, 10:00-19:00 Uhr
Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin

Dr. Johanna Bohley, Freie Universität, Berlin
Dr. Christina Brandt, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
Prof. Dr. Bernhard Kleeberg, EXC 16, Universität Konstanz
Fabian Krämer, M. A., Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
Prof. Dr. Jutta Müller-Tamm, Freie Universität, Berlin

Anmeldungen und Rückfragen

Dr. Christina Brandt
Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
Boltzmannstraße 22
14195 Berlin

Email an: Daniela Kelm dkelm[at]mpiwg-berlin.mpg.de

 


Diese Seite abonnieren

Logo RSS

Um aktuelle Nachrichten aus dem Exzellenzcluster zu beziehen, abonnieren Sie unseren RSS-Feed.