Universität KonstanzExzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“

Neuerscheinung: Prekäre Integration. Von Sabina Ferhadbegović

28. Dezember 2008

Serbisches Staatsmodell und regionale Selbstverwaltung in Sarajevo und Zagreb 1918-1929

München: Oldenbourg, 2008. (Südosteuropäische Arbeiten Bd. 134)

Der Konflikt um die optimale Staatsform für das „dreinamige, serbisch-kroatisch-slowenische Volk“ dominierte wie keine andere Frage die politische Diskussion im Jugoslawien der Zwischenkriegszeit und verlangsamte jede politische, aber auch die wirtschaftliche Entwicklung des Landes. Die Vidovdan-Verfassung, die den Einheitsstaat postulierte, stand lange als Symbol für Fehlentwicklungen im jugoslawischen Staatsbildungsprozess. Die Autorin fragt jetzt nach Potenzialen der in dieser Verfassung verbürgten Selbstverwaltungsgarantie für Regionen und beleuchtet den Beitrag der regionalen Selbstverwaltungskörperschaften für die gesamtstaatliche Integration. (Klappentext)

Dr. Sabina Ferhadbegović ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Exzellenzclusters und forscht zum Thema „Bürgerkriege“.


Diese Seite abonnieren

Logo RSS

Um aktuelle Nachrichten aus dem Exzellenzcluster zu beziehen, abonnieren Sie unseren RSS-Feed.