Universität KonstanzExzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“

Artist in Residence: Heiner Blum realisiert Kunstprojekt im Y-Gebäude

2. April 2009

Heiner Blum: Transfer (Sample verschiedener Kunstwerke: Personen mit leichtem Gepäck unterwegs)

© Heiner Blum: Transfer

Im Sommersemester 2009 ist Heiner Blum im Rahmen der Realisierung von Kunst am Bau für das Y-Gebäude als artist in residence zu Gast im Exzellenzcluster.

Heiner Blum arbeitet als Künstler vorwiegend situations- und kontextbezogen. Seit 1997 ist er Professor für „Experimentelle Raumkonzepte“ an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Zuletzt realisierte er Projekte an der Universität Frankfurt und am ZKM Karlsruhe.

Mit seinem Projektvorschlag „TRANSFER – Leichtes Gepäck“ hat er im März die Ausschreibung des Landes Baden-Württemberg für „Kunst am Bau“ im Y-Gebäude gewonnen. Thema sind Kontextwechsel von Personen, die nicht mehr mitnehmen können, als sie „am Leib“ tragen. Es werden sowohl räumliche wie temporäre Übergangsszenarien in Bildern und Texten untersucht. Das Projekt soll im Sommer gemeinsam mit Studierenden und interessierten Mitarbeitern des Exzellenzclusters verwirklicht werden. Heiner Blum bietet hierfür an acht Freitagen ein Seminar an.

Nach einer kurzen Vorstellung seiner künstlerischen Arbeit wird Heiner Blum am 22. April sein neues Projekt für die Universität Konstanz erläutern. Dazu sind alle Kollegen herzlich eingeladen. Für Studierende, die am Seminar von Heiner Blum teilnehmen möchten, ist die Veranstaltung verpflichtend.

Projektpräsentation

22. April 2009,  16 Uhr c.t.
Universität Konstanz, Raum Y 310

Kontakt

Dr. Sven Sappelt
sven.sappelt[at]uni-konstanz.de


Diese Seite abonnieren

Logo RSS

Um aktuelle Nachrichten aus dem Exzellenzcluster zu beziehen, abonnieren Sie unseren RSS-Feed.