Universität KonstanzExzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“

Bürgerkriege aus kulturwissenschaftlicher Perspektive: Grenzstabilisierung, Grenzüberschreitung, Entgrenzung

20. Januar 2010

Podiumsdiskussion im Rahmen des Konstanzer Kulturwissenschaftlichen Kolloquiums

  • Einleitung
    Dr. Sabina Ferhadbegović und Dr. Britta Weiffen (Universität Konstanz)
  • Grenzerfahrungen in Zwischenwelten: Die Persistenz ethno-kultureller Separation und Exklusion
    Dr. Marcel Baumann (Universität Freiburg)
  • Kulturbegriff und Bürgerkriege
    Prof. Dr. Ethel Matala de Mazza (Universität Konstanz)

Moderation: Prof. Dr. Albrecht Koschorke (Universität Konstanz)

Beitrag zur vorbereitenden Lektüre

Konzept und vorläufiger Inhalt des Bürgerkriege-Bandes

Nachdem Sie sich am Lernmanagementsystem der Universität Konstanz angemeldet haben, können Sie den Beitrag herunterladen: zu Anmeldung und Download

(Anmeldung im folgenden Fenster oben rechts, danach dem Kurs Kulturwissenschaftliches Kolloquium beitreten!)

Hintergrund

Bürgerkriege erschüttern die Grundlagen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, wirken aber auch als Katalysatoren für neue soziale, politische und kulturell bedingte Zugehörigkeiten. Mit dieser Thematik befasst sich ein Buch, das in Vorbereitung ist und auf die Eröffnungstagung des Exzellenzclusters im November 2007 aufbaut. Neben dem Konzept des Bandes werden bei der Diskussionsveranstaltung zwei Beiträge von den Autoren selbst vorgestellt.

Das Ziel des Buchprojekts besteht nicht darin, eine umfassende oder neue Definition des Begriffs Bürgerkriege zu entwickeln. Vielmehr soll der kulturwissenschaftliche Blick auf das Phänomen ein neues Forschungsfeld konturieren; er soll aufzeigen, wie Bürgerkriege lokale Identitäten, Zugehörigkeiten und Institutionen durchschneiden und welche Logik hinter Prozessen der Kulturalisierung in konkreten Bürgerkriegssituationen steht.

20. Januar 2010, 18 Uhr s.t.
Universität Konstanz, Hörsaal A 703

in Kooperation mit dem SFB 485 „Norm und Symbol“

 


Diese Seite abonnieren

Logo RSS

Um aktuelle Nachrichten aus dem Exzellenzcluster zu beziehen, abonnieren Sie unseren RSS-Feed.