Universität KonstanzExzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“

Allgemeine Meldungen

  • 25. Juni 2010

    Miriam Lay Brander erste Absolventin des Doktorandenkollegs „Zeitkulturen“

    Die Romanistin hat ihre Promotion mit Prädikat summa cum laude abgeschlossen

  • 22. Juni 2010

    Erstes Programm von Konstanz University Press online

    Vorschau auf die ersten sieben Bücher von Konstanz University Press (Herbst 2010)

  • 11. Juni 2010

    FAZ: „Die harte Arbeit am kleinen Paradies“

    Heike Schmoll über den Exzellenzcluster, das Kulturwissenschaftliche Kolleg und das Zukunftskolleg der Universität Konstanz. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10. Juni 2010

  • Andreas Langenohl

    17. Mai 2010

    Dr. habil. Andreas Langenohl hat Ruf nach Gießen angenommen

    Andreas Langenohl auf Professur für Soziologie mit Schwerpunkt Allgemeiner Gesellschaftsvergleich berufen

  • Screenshot der Webseite des Online-Magazins Europe and Me

    16. April 2010

    „Europe is us!“

    Konstanzer Studierende schreiben für das Online-Magazin Europe & Me

  • Bischofsvilla

    14. April 2010

    Neue Fellows im Kulturwissenschaftlichen Kolleg

    Im April treten folgende Kollegiaten ihren Forschungsaufenthalt am Kulturwissenschaftlichen Kolleg Konstanz an: Weiterlesen

  • Michael Kempe

    13. April 2010

    Lehrstuhlvertretung

    PD Dr. Michael Kempe vertritt im Sommersemester 2010 den Lehrstuhl „Internationale/Außereuropäische Geschichte“ an der Universität Trier. Seine Aufgabe als Koordinator des Doktorandenkollegs „Zeitkulturen“ übernimmt in dieser Zeit Dr. des. Stephanie Kleiner.

  • 31. März 2010

    Prof. Dr. Christoph Knill erhält ERC Advanced Grant

    Förderung durch den Europäischen Forschungsrat in Höhe von 2,1 Mio. Euro. Prof. Knill forscht im Exzellenzcluster zu „Nationalen Verwaltungen in der transnationalen Integration“.

  • 15. März 2010

    Prof. Jürgen Osterhammel nimmt Leibniz-Preis entgegen

    In der Begründung der DFG hieß es, Jürgen Osterhammel habe entscheidend dazu beigetragen, die deutsche Geschichtswissenschaft für welthistorische Themen und Fragestellungen zu öffnen.

  • Prof. Aleida Assmann

    9. Februar 2010

    Viel Forschungspotential

    Forschungsgruppe „Geschichte + Gedächtnis“ im Dezember 2009 feierlich eröffnet