Universität KonstanzExzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“

Gerhard Hommer

Vita

Seit Juli 2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc) am Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“, Universität Konstanz

März 2016 bis Februar 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand) am Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“, Universität Konstanz

September 2012 bis Februar 2016 Mitglied im Graduiertenkolleg „Das Reale in der Kultur der Moderne“, Universität Konstanz.

Sommersemester 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Albrecht Koschorke, Fachbereich Literaturwissenschaft, Universität Konstanz (Vertretung)

März bis Juni 2014 Forschungsaufenthalt an der University of Chicago

2009–2012 Wissenschaftliche Hilfskraft im DFG-Projekt „Neu-Edition der Werke Siegfried Kracauers“, LMU München

2004–2010 Studium der Germanistik und Neueren und Neuesten Geschichte in München, Prag und Venedig

Forschungsschwerpunkte

  • Literatur und Großstadt
  • Kulturgeschichte der Weimarer Republik
  • Wahrnehmung und Klasse
  • Literatur und Theorie der Geselligkeit

Funktion innerhalb des Exzellenzclusters

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc)

Abgeschlossenes Forschungsprojekt „Attraktionen der Straße. Soziale Wirklichkeit und literarische Imagination um 1930”
Abstract

Ausgewählte Publikationen

Gerhard Hommer/Andrea Erwig: „Abstract“. In: Über die Praxis des kulturwissenschaftlichen Arbeitens. Hrsg. von Ute Frietsch. Bielefeld 2013, S. 18-23.

Siegfried Kracauer: Werke in neun Bänden. Hrsg. von Inka Mülder-Bach und Ingrid Belke.
Bd. 2.1: Von Caligari zu Hitler. Eine psychologische Geschichte des deutschen Films. Hrsg. von Sabine Biebl unter Mitarbeit von Gerhard Hommer. Frankfurt a.M. 2012.

Kontakt

E-Mail gerhard.hommer[at]uni-konstanz.de

Raum G 501 b