Universität KonstanzExzellenzcluster: Kulturelle Grundlagen von Integration

Über den Exzellenzcluster

Der Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“ ist ein Verbund für kulturwissenschaftliche Forschung an der Universität Konstanz. Die DFG fördert den 2006 eingerichteten Cluster bis Oktober 2019 im Rahmen der Exzellenzinitiative, die aus Mitteln des Bundes und der Länder getragen wird.
Über das ThemaÜber die Ziele des Clusters

Das Kulturwissenschaftliche Kolleg Konstanz ist eine der zentralen Einrichtungen des Clusters. Das Kolleg bietet Raum und Zeit für intensive Forschungsarbeit in einem inspirierenden Umfeld – frei von den Zwängen des akademischen Alltags.
Über das Kulturwissenschaftliche Kolleg Konstanz

Aktuelles

Audio- und Videobeiträge

  • 16. Juli 2018

    Was ist Weltliteratur?

    Martin Puchner (Harvard) über eine deutsch-amerikanische Idee. Bericht und Video-Mitschnitt der neunten Wolfgang-Iser-Lecture

  • 4. Juli 2018

    Informiert, manipuliert, polarisiert?

    Ermöglicht uns das Internet eine informierte Beteiligung an demokratischen Prozessen? Vom Foyer Forschung über politische Kommunikation in der digitalen Gesellschaft berichtet Karin Stork.

  • Cover der diskutierten Bücher

    24. November 2017

    Wichtige Neuerscheinungen in den Central Asian Studies diskutiert

    Jetzt online: Die Video- und Audiomitschnitte der Diskussionen im Workshop „The Future of Central Asian Studies“ können Sie jetzt ansehen und anhören.

Siegel des Kulturwissenschaftlichen Kollegs

Veranstaltungen

Social Media

Logo von Facebook
Logo von Twitter

Medienecho

Logo: Zeitung

Wolfgang Seibel im Interview
Politik- und Verwaltungswissenschaftler Wolfgang Seibel spricht mit SWR-Moderatorin Nicole Köster über sein Forschungsprojekt "Schwarze Schwäne in der Verwaltung: Seltenes Organisationsversagen mit schwerwiegenden Folgen", SWR1, 2. Mai 2019

Universität Konstanz entwickelt mit Behörden Fortbildung für Polizisten
Beitrag über den Blended-Learning-Kurs "Todesnachrichten verantwortungsvoll überbringen", den Kulturwissenschaftlerin Kirsten Mahlke im Rahmen ihres vom European Research Council geförderten Projekts konzipiert und zusammen mit Kooperationspartnern umgesetzt hat.
Staatsanzeiger Baden-Württemberg, 22. März 2019

Die CDU und die Migration: Streiten Sie noch über Flüchtlingspolitik?
Europa- und Völkerrechtler Daniel Thym stellt sich im Tagesgespräch mit Stefan Parrisius Zuhörer-Fragen zu Asylrecht und Migrationspolitik.
BR-Podcast, 12. Februar 2019

UN-Flüchtlingspakt. "Humanitäres aber auch egoistisches Anliegen"
Europarechtler Daniel Thym erklärt im Interview mit Florence-Anne Kälble die Hintergründe des UN-Flüchtlingspaktes.
heute.de, 17. Dezember 2018

"Streit um Asylrecht ist eine Scheindebatte"
Europarechtler Daniel Thym äußert sich in mehreren Beiträgen zur Kritik von Friedrich Merz an Artikel 16a des Grundgesetzes zum Asylrecht:
"Streit um Asylrecht ist eine Scheindebatte", Deutschlandfunk Kultur, 22. November 2018
"Bedeutung des Grundrechts auf Asyl", BR Podcast, 22. November 2018
"Artikel 16a Grundgesetz. Merz liegt mit seiner Kritik am Asyl-Grundrecht falsch", Süddeutsche Zeitung, 22. November 2018
"Krawall um nichts. Friedrich Merz, Kandidat um den CDU-Vorsitz, profiliert sich mit einem Vorstoß nach AfD-Muster. Eine sachliche Grundlage hat dieser eher nicht.", Spiegel, 24. November 2018

Die Intellektuellen zerfleischen sich, weil sie den Erfolg der Rechtspopulisten nicht vorausgesehen haben – das ist falsch und kontraproduktiv
Literaturwissenschaftler Albrecht Koschorke analysiert die Selbstkritik liberaler Eliten. Sie spiele nicht nur der populistischen Argumentation in die Hände, sondern verstelle den Blick auf die strukturellen Gründe heutiger gesellschaftlicher Verwerfungen.
Neue Zürcher Zeitung, 10. Oktober 2018

Aktuelle Bericht­­erstattung über den Exzellenz­cluster und von seinen Wissen­­schaftlerinnen und Wissenschaftlern

Der Exzellenzcluster wird von der DFG gefördert.

Logo der DFG